Vorbereitungen für Bauabschnitte „Bleichestraße“ und „Grabenmühlplatz“ beginnen

Im Rahmen des Gesamtprojektes „Altstadt für Alle“ wird ab April die Bleichestraße umgebaut. Für den Umbau der Bleichestraße sowie für die Neugestaltung des Grabenmühlplatzes im Jahr 2023 müssen Bäume verpflanzt beziehungsweise gefällt werden. Nach Fertigstellung der beiden Maßnahmen werden mehr Bäume stehen als jetzt beseitigt werden müssen.

Beim Umbau der Bleichestraße werden zwei sichere Querungsmöglichkeiten vom Bleicheparkplatz zum Grabenmühlplatz erstellt. Die bestehenden Busbuchten werden zudem rückgebaut und durch barrierefreie Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten ersetzt. Die Umgestaltung des Grabenmühlplatzes soll als nachfolgender Bauabschnitt im kommenden Jahr durchgeführt werden, um die barrierefreien Verbindungen von der Bleichestraße in die Altstadt vollständig auszubauen und den Platz als „Tor zur Stadt“ mit neuer Aufenthaltsqualität aufzuwerten.

 

Ziel: Erhalt der Bäume

Bei der Planung der beiden Baumaßnahmen wurde der vorhandene Baumbestand mit einbezogen. Ziel ist es, so viele Bäume wie möglich zu erhalten. Bei dem großen Umfang der Umgestaltungsmaßnahmen lassen sich allerdings Eingriffe in den Baumbestand leider nicht vermeiden.

 

Sichere Wartebereiche

So müssen zugunsten sicherer Wartebereiche und Wegeflächen für den Fuß- und Radverkehr entlang der Bleichestraße und für den Neubau des Grabenmühlplatzes Bäume entfallen. Da für den Bau der Bleichestraße eine Umleitungsstrecke über den Bleicheparkplatz notwendig wird, müssen auch hier Bäume beseitigt werden. Bei den Bäumen im Bereich des Parkplatzes handelt es sich überwiegend um Bäume in schlechtem Zustand. Die Fällarbeiten werden noch vor Beginn der Vegetationsperiode ausgeführt. Mit Beginn der Tiefbauarbeiten im Frühjahr werden zudem mehrere schützenswerte Bäume im Grünstreifen zwischen Parkplatz Grabenmühle/Bleichestraße im Rahmen einer Großbaumverpflanzung zur Wiederverpflanzung entnommen. Später werden sie wieder in die neue Gestaltung des Grabenmühlplatzes integriert.

Kurzzeitige Verkehrsbeeinträchtigungen Aufgrund der Arbeiten können sich kurzzeitige Auswirkungen auf den Verkehr in der Bleichestraße sowie die Zufahrt in den Hirschhof ergeben. Auf dem Parkplatz Bleiche, im Bereich vor der Stadthalle, müssen zeitweise Parkflächen zur Holzbearbeitung und für den Abtransport gesperrt werden. Die Arbeiten auf dem Grabenmühlplatz erfolgen außerhalb der Marktzeiten.

Aufwertung Stadtgrün

Bei der Neupflanzung der Bäume wird darauf geachtet, dass standortgerechte und klimatolerante Baumarten zum Einsatz kommen. Auch werden die verpflanzten Bäume wieder eingesetzt. Im Zuge der Maßnahmen werden mehr Bäume neu gepflanzt als beseitigt. Sämtliche Pflanzungen sind Teil eines Gesamtkonzeptes zur Aufwertung des Stadtgrüns.

 

Aktuelle Informationen zum Terminplan des Projekts „Altstadt für Alle“ auch unter:
Stadt Bad Waldsee: www.bad-waldsee.de/afa
Stadtwerke Bad Waldsee: www.stadtwerke-bad-waldsee.de/aktuelles.html